2017 EINER ALLEINE IN NORDAMERIKA KANADA

Ode an die Freude – Tofino

Natur ohne Ende.

Drei Nächte in Tofino sind definitiv zu wenig, um einen besseren Einblick in all die Möglichkeiten hier an der südwestlichen Spitze Vancouver Islands zu bekommen! Für denjenigen, der von Bäumen, Stränden, Wasser, Orcas, Wölfen, Bären, Pumas, Ottern, und, und und, nicht genug bekommen kann, ist dieses Fleckchen Erde genau das Richtige! Voller Wehmut meiner baldigen Weiterreise entgegen blickend markiere ich mir in meinem Kalender weitere Tage einer hoffentlich Rückkehr, um der einzigartigen Artenvielfalt gegenüber treten zu dürfen.

bp0pj4ifkil
– Pacific Rim National Park Reserve –

bp3rd4-fnyi
– Tonquin Beach Trail –

bp3e6jefe5k
– Landebrücke der Wasserflugzeuge –

img_20170129_145355101_hdr
– Tofino Hafen –

Für Tofino empfehle ich*

  • im Whalers on the Point Hostel (im Frühjahr und Sommer unbedingt vorher reservieren!) übernachten und vom Kaminzimmer aus nach Walen Ausschau halten
  • im Pacific Rim National Park Reserve hiken und an einsamen Buchten und Stränden das Meer und den Sonnenuntergang genießen
  • sich dem entspannten Sufer-Flair der Stadt hingeben und einen Gang runter schalten
  • das abgestürzte Flugzeug aus dem zweiten Weltkrieg suchen
  • sufen (im Winter sind die Konditionen besser und es ist kaum was los im Ort)
  • empfohlen wurde mir ebenfalls die Hot Springs (Achtung, nicht an einem windigen, welligen Tag fahren, da die Hot Springs sonst eher lauwarm bis kalt sind. Zu erreichen sind sie entweder mit dem Boot (inkl. eventueller Walsichtung) für ca. 90$ oder per Wasserflugzeug mit ca. 120$, ohne Gewähr)
  • für erfahrende, konditionierte Hiker empfiehlt sich der renommierte, tagelange West Coast Trail

Free WiFi*

  • im Hostel

*Unverbindlich und zum Zeitpunkt der Recherche

Beitragsveröffentlichung – 30.01.2017

Jeah! Teile unseren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.