UNNÜTZES WISSEN

Was nehme ich alles mit?

Essentielles für Backpackreisen*

Grundsätzlich gilt: je weniger desto mehr einpacken und lieber in wenige, gute Sachen investieren, als in viel und dann nicht langlebig. Und da reisen nicht gleich reisen ist, gilt als Basis für unsere Packliste folgendes (die Menge und Variation hängt von Dauer und Ziel der Reise ab) :

  • Backpackereise mit einem großen Rucksack und einem kleinen Daypack
  • Ohne eigenes Transportmittel unterwegs
  • Nutzung der örtlichen, öffentlichen Verkehrsmitteln oder Rideshares
  • Budget-Übernachtung im Hostel/Cabin im Mehrbett -, oder Zweibettzimmer
  • Selbstverpflegung oder Erkundung der örtlichen Küche

Verpflegung

  • Eine Prise Salz und etwas abgefülltes Öl/Butter legen den Grundstein für jeden noch so budgetär gefasstes Mahl
  • Einen Satz Kunststoffbesteck (Löffel, Messer, Gabel)
  • Eine Butterbrotdose mit gut schließbarem Deckel. Diese kann man gut als Portionierer für vorgekochte Tagesrationen Mittagsessen verwenden
  • Ein oder zwei Foldback-Klammern zum Verschließen von z.B. Reis oder Nudeln (ja, und zur Abwechslung gibt es heute: Tomatensauce! Auch hier wird es in Zukunft noch die ein oder andere Empfehlung geben)

Schuhe

  • FlipFlops oder Badelatschen
  • Sneakers
  • Wanderschuhe/Winterwanderschuhe je nach Reiseziel

Elektronik

  • Kopfhörer (am besten Ohrstöpsel, denn die können auch beim Einschlafen gut genutzt werden, optional hierfür gehen auch Ohrstöpsel)
  • Powerbank
  • Adapter für entsprechende Steckdosen
  • Mobiltelefon / Tablet (Eine große Kamera kann man mitnehmen, bedeutet aber zusätzliches Gewicht)
  • die App MapsMe zur Offline Navigation und Routenplanung
  • wenn ihr euer Budget im Auge halten wollt, könnt ihr hierfür zum Beispiel die App Reisekasse nutzen

Bekleidung

  • Ich möchte es fast gar nicht aussprechen, aber Kleidung aus Merino-Wolle ist wirklich nicht zu verachten! An dieser Stelle, danke für all die Hinweise auf die Schafe!
  • Socken! Nicht stinkbare sind ein Plus, für die eigene Nase und die, der Zimmernachbarn. Ca. 5 Paar unterschiedlichen Wärmegrades
  • Zipp-Pullis multifunktionaler und schnelltrocknender Art
  • 2-3 Shirts
  • 1 Jeans / Shorts je nach Reiseziel
  • 1 Funktionshose (Wärmegrad je nach Reiseziel)
  • Unterwäsche
  • Handtuch, schnell trocknend und platzsparend
  • Badesachen, denn man weiß nie, wo man auf schwimmbares Gewässer trifft

Accessoires / Nützliches

  • Je nach Wärmegrad Mütze und Handschuhe
  • Sonnenbrille
  • Sonnen- / Mückenschutz
  • imprägniertes Mückennetz und Schraube / Hacken zur Deckenmontage
  • imprägnierter Baumwollschlafsack
  • Kordel und 1 –  2 Wäscheklammern

Hygieneartikel

  • Waschmittel in der Tube
  • Und die üblichen Sachen, wie Zahnbürste mit Deckel, Zahnpaste, etc.

Persönliche Gegenstände

  • Da ich auf Reisen gerne zeichne, gehören ein kleines, schwarzes Zeichenbuch und das Stiftemäppchen (Ein paar schwarze Fineliner, Bleistifte in verschiedenen Härten und ein Anspitzer) zum Must-have

*Unverbindlicher Packvorschlag, welcher bei wachsender Reiseerfahrung um diese erweitert wird

Beitragsveröffentlichung – 02.02.2017
Update – 29.04.2017

Jeah! Teile unseren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.